Wofür ich stehe

 „warum sollten Sie bei der Landtagswahl für mich stimmen?“

Dies ist sicherlich eine der wichtigsten Fragen, die Sie auf diese Seite gebracht hat. Um es kurz zu machen: Ich habe mich entschieden, politisch aktiv zu werden, da ich gestalten und die Gesellschaft verändern will. Ich führe mir stets das Ideal einer gerechten Gesellschaft vor Augen! Für diese gerechtere Gesellschaft möchte ich kämpfen. Dieses Wahlprogramm soll Ihnen zeigen, wofür ich stehe, wofür ich kämpfe und für was ich mich, sollte ich von Ihnen gewählt werden, im baden-württembergischen Landtag einsetzen werde.

Das Wahlprogramm ist zur besseren Übersicht in mehrere Unterpunkte eingeteilt. Beginnen möchte ich mit allgemeinen Werten, die für mich wichtig sind. Nun stellen Sie sich vielleicht die Frage, warum allgemeine Werte in einem Wahlprogramm auftauchen. Oft muss man als Politiker spontan auf Gegebenheiten eingehen und Beschlüsse fassen – die aktuelle Corona-Krise ist hier wohl das beste Beispiel. Diese Entscheidungen stehen in keinem Wahlprogramm, aber Politiker werden ihre Entscheidungen je nach den Werten, die ihnen wichtig sind und denen sie folgen, treffen. Deshalb halte ich es für sinnvoll, Ihnen die allgemeinen Werte, die mir wichtig sind, aufzuzählen.

Als erstes konkretes Themenfeld möchte ich dann gerne auf mein Spezialgebiet, nämlich die Bildungspolitik eingehen. Für mich steht die Bildungspolitik erster Stelle, weil Bildungspolitik die Möglichkeit eröffnet, die Gesellschaft der Zukunft nachhaltig zu gestalten. Bildungspolitik muss also immer das konkrete Ziel vor Augen haben: Wie soll die Gesellschaft der Zukunft aussehen? 

Mindestens genauso wichtig für die Zukunft ist der Umwelt- und Klimaschutz. Dazu gehört vor allem auch die Herausforderung der Energiewende. Wenn wir unseren Kindern und Enkeln eine intakte Erde überlassen möchten, müssen wir JETZT handeln! 

Aber eine effiziente Umwelt- und Klimapolitik lässt sich nur durch eine Veränderung der Wirtschaftspolitik hin zu einer gemeinwohlorientierten Ökonomie verwirklichen. 

Des Weiteren will ich mich im Landtag auch stark für einen stärkeren Tierschutz einsetzen. Die Zustände in der „Tierproduktion“ sind teilweise unbeschreiblich schrecklich. Des Weiteren konsumieren wir Deutschen doppelt so viel Fleisch wie von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlen. Das ist nicht nachhaltig. Aber dennoch wünscht sich eine Mehrheit der Bürger*innen eine nachhaltige(re) Landwirtschaft. So möchten 70% der Bürger*innen, dass Tiere artgerecht gehalten werden und 68%, dass die Landwirtschaft schonend mit den Ressourcen umgeht. Die Politik hat diese Wünsche umzusetzen.

Dafür, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, werde ich mich einsetzen!

Meine Werte

Solidarität

Gerechtigkeit

Nachhaltigkeit

Gemeinwohl

Meine Forderungen im Detail